Hilfreiche Informationen

Packliste

In diesem Abschnitt haben wir  einige Dinge aufgelistet, die Sie vielleicht benötigen können, aber es nicht offensichtlich ist.
  1. Fotokopie Ihres  Reisepasses (alle Seiten mit den erforderlichen Visa), auch Versicherung und Tickets
  2. Geld in  USD oder  USD oder  eine Kreditkarte (Reiseschecks sind schwer  exchange umzutauschen, werden aber akzeptiert)
  3. Geldgürtel, der unter die Kleidung  gelegt werden kann, um Pass und Geld zu verstecken
  4. Bequeme Wanderstiefel und Sandalen
  5. Wasserdichte Jacke
  6. Erste-Hilfe-Koffer (mit Ihrer persönlichen Medikamente falls es nötig ist)
  7. Taschenlampe
  8. Kleine Geschenke,falls Sie in einer Gastfamilie wohnen
  9. Feuchttücher
  10. Taschenmesser
  11. Steckdosenadapter und Spannungswandler (220V in Russland)

Geld

Heutzutage gibt es  in Russland kein Problem mit Geldwechsel oder  Geldautomaten. In größeren Städten gibt es Banken, die einen Geldwechseldienst anbieten.  Um Geld abzuheben, können Sie Geldautomaten benutzen, die Sie  in allen russischen Städten sowie in in einigen großen Dörfern leicht finden können. Die Geldautomaten akzeptieren alle wichtigen Kredit- und Debitkarten wie Visa, Master Card usw. Sie können sie auch zum Bezahlen in den meisten  Restaurants, Supermärkten und Hotels benutzen. In einigen Banken in Irkutsk werden auch Euro- und Dollar-Reiseschecks akzeptiert.

Die Währung Russlands ist der Rubel.

Tipps für die Reise mit dem Zug

Die 1. Klasse Abteil ist ein Abteil mit 2 Betten und die 2. Klasse Abteil ist ein Abteil mit 4 Betten. Die unteren Betten in den Abteilen der 1. und 2. Klasse können angehoben werden, und unter den Betten gibt es einen Raum zum sicheren Verstauen des Gepäckes. Es gibt auch Platz über der Türöffnung, aber es ist schwieriger, Dinge nach oben zu bringen. Die Abteiltüren können von innen verriegelt werden, und der Zugbegleiter kann sie auch abschließen. Wenn Sie sich bei Ihren Mitreisenden unwohl fühlen, teilen Sie das dem Zugbegleiter mit, und er wird versuchen, ein anderes Abteil für Sie zu finden.

Falls Sie anbieten, Ihr Essen und Ihre Getränke zu teilen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Mitreisenden auf Ihre Sachen aufpassen. Gegen eine geringe Gebühr können Sie vom Zugbegleiter ein Glas, einen Teehalter, Teebeutel oder Instantkaffee, Zucker und heißes Wasser erhalten. Im Zug nehmen Sie einen Becher, Trockensuppen, Kaffee und Kakao mit. Es gibt zwar Speisewagen, aber das Essen in den russischen Speisewagen ist in der Regel schlecht und oft nicht verfügbar. Einige der Haltestellen sind ziemlich lang, und fast alles, was Sie sich wünschen, ist entweder in den Lebensmittelgeschäften auf dem Bahnhof oder auf den Bahnsteigen bei den Verkäufern erhältlich. Einige Dinge können bei den Verkäufern, die in den Zügen fahren, gekauft werden: Chips, Getränke, Snacks.

Klima am Baikalsee

Das Hauptmerkmal des Baikalwetters ist seine Anfälligkeit für Veränderungen. Da sich der See im Zentrum Ostsibiriens befindet und sein Kontinentalklima durch starke Kontraste zwischen Sommer- und Wintertemperaturen gekennzeichnet ist, weist er einige Aspekte eines maritimen Klimas auf. Die jahreszeitlichen Temperaturschwankungen werden geglättet. So gibt es einen relativ milden Winter und einen kühlen Sommer. Der Unterschied zwischen dem Baikalklima und dem Klima Ostsibiriens sind beispielsweise beim Vergleich der Temperaturen in Irkutsk und auf dem See, sehr deutlich zu sehen. Auch wenn die Entfernung zwischen ihnen nur 70 km ist, beträgt sie im Dezember in Irkutsk -25-30°C (-13-22°F), in Listwjanka dagegen nur -15-20°C (-1°F). Aber im Juli, wenn sie in Irkutsk über 30°C (86°F) liegt, beträgt sie am Seeufer knapp über 23°C (74°F).

Der Baikalsee ist eine sonnige Region. Die Sonne scheint bis in den Spätherbst über dem See. Ein relativ milder Winter, ein kühler Sommer und eine Fülle von Sonnentagen sind wahre Vorzüge des Baikalklimas, wenn man die durchschnittliche Jahrestemperatur und die Sonnenstunden betrachtet.

Lebensmittel

In Sibirien, wo es im Winter sehr kalt ist, brauchen wir Fleisch, um die kalte Zeit zu überstehen. Deshalb findet man unter den Russen nur selten Vegetarier. Auch die Russen lieben Kartoffeln, da sie als beste Beilage funktionieren. Es ist nur ein sibirisches Klischee, falls Sie denken, dass wir kein frisches Gemüse und Obst essen.

Falls Sie Vegetarier sind, ist es für Sie kein Problem, hier zu überleben. Sie können immer Lebensmittel in Supermärkten finden und vegetarische Mahlzeiten in Restaurants bestellen.

Während der Fahrt mit dem Zug werden Sie an den Haltestellen vielleicht eine Art von Gebäck bemerken. Die Russen nennen es "Pirozhki". Es ist ein gebratener oder gebackener Teig mit Fleisch, Kohl oder Kartoffelpüree darin. Sie schmecken echt gut. Aber es ist ein bisschen gefährlich für Ihren Magen, falls Sie sie auf dem Bahnsteig kaufen möchten!

Zecken: wie groß ist die Gefahr?

Heutzutage gibt es in vielen Ländern Zecken. Oft sind sie harmlos, aber manchmal tragen sie die schwere Krankheiten in sich, z.B. wie übertragene Enzephalitis oder die Lyme-Borreliose. Diese Krankheiten können das menschliche Nervensystem ernsthaft schädigen oder im schlimmsten Fall zu einer Lähmung führen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, sich unbedingt im Voraus gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis impfen zu lassen. In der Regel müssen diese Injektionen im Voraus durchgeführt werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Die zeckenübertragene Enzephalitis ist am häufigsten von Anfang Mai bis Anfang Juli zu beobachten. In dieser Jahreszeit ist es immer besser, wenn man in den Wald geht, ein Zeckenmittel zu nehmen. Während unseren Wanderungen haben immer unsere Reiseleiter die nötigen Zeckenmittel dabei. Fragen Sie bitte sie darüber, falls Sie die Zeckenmittel brauchen.

    ⇑ Nach oben